Direkt zum Inhalt
zurück

Köppert, Katrin

Katrin Köppert ist Kunst- und Medienwissenschaftler*in mit einem besonderen Schwerpunkt auf Gender-/Queer Studies & Post-/Dekoloniale Theorien. Seit Oktober 2019 hat sie die Juniorprofessur für Kunstgeschichte/populäre Kulturen an der Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig inne. Als Vertretungsprofessorin und wissenschaftliche Mitarbeiterin lehrte sie an der Ruhr Universität Bochum, UdK Berlin, Kunstuniversität Linz, Universität Siegen. Ab April 2024 forscht sie zusammen mit Simon Strick im Rahmen des VW-Förderprogramms "Aufbruch" zu Digital Blackface und rassisierten Affektmustern. Sie leitet das DFG-Netzwerk Gender, Medien, Affekt (mit Julia Bee) und ist Redaktionsmitglied der ZfM und des Open Gender Journal. Mit Jiré Emine Gözen hosted sie GAAAP_ The Blog.

Arbeitsschwerpunkte sind Digital Blackface und Affekt, Queere Ästhetiken von/als KI, Digitale Reproduktionstechnologien und Racial Capitalism, Post-/Dekoloniale (Medien-)Theorien des Anthropozäns in/und der digitalen Kultur.

Texte