Heller, Franziska

Franziska Heller

Franziska Heller ist Vertretungsprofessorin für Medienwissenschaft (Schwerpunkt Medien und digitale Kulturen) an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg. Zuvor war sie 2020–2021 Senior Fellow bei der Kolleg-Forschungsgruppe Cinepoetics an der Freien Universität Berlin sowie 2019–2020 FONTE-Gastprofessorin an der Filmuniversität Babelsberg KONRAD WOLF in Potsdam. 2018 habilitierte sie an der Universität Zürich mit der 2020 erschienenen Schrift Update! Film- und Mediengeschichte im Zeitalter der digitalen Reproduzierbarkeit (Brill/Wilhelm Fink Verlag; Print und Open-Access, gefördert vom SNF). Zuvor, 2009, hatte sie an der Ruhr-Universität Bochum promoviert mit der Dissertation Filmästhetik des Fluiden. Strömungen des Erzählens von Vigo bis Tarkowskij, von Huston bis Cameron (Wilhelm Fink Verlag 2010), ausgezeichnet mit dem Dr. Klaus-Marquardt-Preis. Seit der Promotion war sie Lehrbeauftragte und wissenschaftliche Mitarbeiterin am Seminar für Filmwissenschaft der Universität Zürich (UZH) in verschiedenen internationalen, transdisziplinären und anwendungsorientierten KTI- und SNF-Projekten zur Theorie und Praxis der Digitalisierung von audiovisuellen Medien.

letztes Update am 
11. Mai 2021
Blogtexte