Wenn Data stirbt

Wenn Data stirbt

Grenzen, Kontrolle und Migration

Teilen 
 
Hier können Sie den Text als kostenloses PDF-Dokument herunterladen.
Abstract (deutsch) 

Das Grenzregime der EU hat durch SIS I+II, VIS, Eurodac, Eurosur und die Prümer Entscheidung ein Überwachungsgefüge etabliert, um u. a. Migration in die und in der EU anhand von Data-Doubles zu kontrollieren. Die folgenden Überlegungen untersuchen die Auswirkungen dieses Gefüges auf Funktionsweisen von Grenzen als Orte und Praktiken der Premediation zukünftiger Risiken, wobei die Produktion von Körper-Daten-Hybriden genauere Betrachtung findet. Eine These ist, dass in der medialen Rahmung von Migrant_innen via Überwachungstechnologien eine Di-vidualisierung stattfindet, die in anderen medialen Aushandlungen von Migration gebrochen wird.

Abstract (english) 

With SIS I+II, VIS, Eurodac, Eurosur and the Prüm Convention, the EU-border regime has established a surveillance assemblage to control migration within and to the EU via data-doubles. The following reflections investigate the effects of such assemblages on the workings of the border as space and practice of the premediation of future risks and the production of body-data-hybrids. The essay argues that, with the medial framing of migrants via surveillance technologies, a certain di-vidualization takes place that is disrupted in further medial framings of migration.

Neuen Kommentar schreiben

CAPTCHA
Diese Abfrage dient der Spam-Prävention: