Die Insel als Kulturtechnik

Die Insel als Kulturtechnik

(Ein Entwurf)

Teilen 
 
Hier können Sie den Text als kostenloses PDF-Dokument herunterladen.
Abstract (deutsch) 

Der Beitrag nimmt zwei verschiedene Weisen, die Welt zu entwerfen in den Blick: Die Medien und Praktiken der Abstraktion und Generalisierung untersucht er als Kulturtechniken des Plurals und setzt sie von einem Detailblick, den Kulturtechniken des Singular, ab. Was kann man sehen, wenn ein Ding dem anderen gleicht? Was fällt in den Blick, wenn jedes Ding nur einmal auf der Welt zu existieren scheint? Wie kann man sprechen, wenn jeder Gegenstand auf einer einsamen Insel wohnt? Zwischen Universalsprache und Privatsprache verläuft eine Grenze, die dieser Beitrag an paradigmatischen Beispielen skizziert. Er diskutiert mit einem mikroskopischen Blick auf die Medien des Entwerfens, wie unter verschiedenen historischen Bedingungen aus den Fluten der Gleichförmigkeit das Interesse an der Abweichung, dem Fehler und dem Neuen auftaucht.

Abstract (english) 

The article focuses on two ways of creating/designing the world: media and practices of abstraction and generalization are examined as cultural techniques of the plural and are distinguished from a different method of close-viewing, the cultural technique of the singular. What can be perceived, if one thing ressembles the other? What meets the eye if every thing seems to exist only once in the whole world? How can one speak, if every object lives ist lonely life on an island? Between universal and private languages there is a line which this article tries to elaborate through paradigmatic examples. With a microscope gaze on the media of designing the world, the artical discusses the fact that under different historical circumstances, from the oceans of conformity suddenly an interest sparks in the aberration, the irritation and the new.

Neuen Kommentar schreiben

CAPTCHA
Diese Abfrage dient der Spam-Prävention: