Bares für Rares

Kommentare

Na, nun bekommt meine familiär belächelte Sucht doch eine wissenschaftliche Unterfütterung! ;)
Aber die Analyse ließ eine Person aus - aus Ratlosigkeit ? -, die sehr viele Zuschauer bis zu Hasskommentaren reizt. den sogen. Moderator. Horst Lichter, ehemals relativ erfolgreicher Fernsehkoch und erfolgloser Kneipier. Unwissend, offensichtlich ungebildet - womit er kokettiert - unfähig, ein normales Hochdeutsch zu sprechen, bringt er uns auf die Palme.
Wie kann das ZDF sicher viel Geld für so einen Kasper ausgeben, anstatt einen jungen ausgebildeten Medienmenschen zu engagieren?

Dr. gisa margar...

Einen Moderator mit Kompetenz will wahrscheinlich niemand, ich glaube sogar ich nicht, denn dann würde ja die vermeintliche Überlegenheit fehlen. Ich glaube der "dummen August" komplettiert das ganze.spiegelt mir als Zuschauer Überlegenheit, ein bisschen Stammtisch und die Möglichkeit direkt mitzuerleben, wie sich ein Promi fortwährend zum Affen macht. Kurz BROT UND SPIELE!

Judith Kraft-Held

Neuer Kommentar

CAPTCHA
Diese Abfrage dient der Spam-Prävention:

Gabriele Dietze is a travelling scholar. Sie lehrt und forscht zu Gender, Race, Media, Sexualpolitik und zur Zeit zu Rechtspopulismus. Aktuell ist sie Fellow der Volkswagenstiftung mit dem Corona-Projekt »Quarantine Culture«. Publikationen u.a.: Weiße Frauen in Bewegung. Genealogien und Konkurrenzen von Race- und Genderpolitiken, Bielefeld (transcript) 2013; Sexualpolitik. Verflechtungen von Race und Gender, Frankfurt/M. (Campus) 2017; Sexueller Exzeptionalismus. Überlegenheitsnarrative in Immigrationsabwehr und Rechtspopulismus, Bielefeld (transcript) 2019; zusammen mit Julia Roth (Hg.), Right-Wing Populism and Gender in Europe and Beyond, Bielefeld (transcript) 2020.

Print Friendly, PDF & Email