Re/Positioning African Media Studies. Die Herausforderung, Postkolonialität und Medialität zusammenzudenken

Re/Positioning African Media Studies. Die Herausforderung, Postkolonialität und Medialität zusammenzudenken

Teilen 
 
Hier können Sie den Text als kostenloses PDF-Dokument herunterladen.
Abstract (deutsch) 

Besprochene Bücher:

Journal of African Media Studies, hg. v. Winston Mano in Zusammenarbeit mit Monica Chibita und Wendy Willems, erscheint seit Oktober 2009 dreimal jährlich im Intellect Verlag, Bristol.

Journal of African Cinemas, hg. v. Keyan G. Tomaselli, Martin Mhando, erscheint seit Oktober 2009 halbjährlich im Intellect Verlag, Bristol.

Doris Hegner, Bernd M. Scherer (Hg.), Neues Afrikanisches Kino. Ästhetik und Politik. Betrachtungen von Manthia Diawara (African Film. New Forms of Aesthetics and Politics, 2010), München, Berlin, London, New York (Prestel) 2010, übers. von Herwis Engelmann, Petra Huber und Gerd Burger.

 

Neuen Kommentar schreiben

CAPTCHA
Diese Abfrage dient der Spam-Prävention: