Dia-Projektion mit freiem Vortrag

Dia-Projektion mit freiem Vortrag

Warburg und der Mythos von Kreuzlingen

Teilen 
 
Hier können Sie den Text als kostenloses PDF-Dokument herunterladen.
Abstract (deutsch) 

Aby Warburgs berühmter Vortrag im Kreuzlinger Sanatorium Bellevue im Jahre 1923 war, nach übereinstimmenden Aussagen von Zeitzeugen, keine mit Fotografien illustrierte ‹Vorlesung›, sondern eine Dia-Projektion, die der Gelehrte in freier Rede und teils improvisierend kommentierte. Wenngleich die mündliche Aufführung dahin ist, sind die Glasdiapositive, die Basis seiner ‹Performance› waren, größtenteils erhalten. Jener Sachverhalt, der das Verhältnis zwischen Bild und Sprechen sowie die spezifische mediale Funktion der Projektion – und somit Warburgs visuell-anthropologischen Ansatz – berührt, wird hier Gegenstand einer Detailanalyse.

Abstract (english) 

Aby Warburg's famous talk held 1923 in the Kreuzlinger Sanatorium Bellevue was not a ‹lecture› illustrated with photographs but rather a projection of slides on which, according to concurring reports of people present, the scholar commented freely and partly improvised. Even if the oral presentation is gone, the glass slides that were the basis of his ‹performance› have been largely preserved. Those circumstances, which touch on the relationship between image and speech as well as on the specific medial function of the projection–and thus touching on Warburg's visual anthropological approach–will be subject here to detailed analysis.

Neuen Kommentar schreiben

CAPTCHA
Diese Abfrage dient der Spam-Prävention: