Der weltbeste Walzerkönig

Der weltbeste Walzerkönig

Zur medialen Erzeugung von Nähe und Intimität mit André Rieu

Teilen 
 
Der Text steht noch nicht als Open-Access-Dokument zur Verfügung. Bitte nutzen Sie die kostenpflichtige Download-Funktion auf der Website des Verlags.
Abstract (deutsch) 

Der Beitrag widmet sich dem Potenzial von Medien, Erfahrungen von Nähe und Intimität zu erzeugen, wobei der ethnografische Fokus auf der Celebrity-Kultur um den «Weltkönig des Walzers» André Rieu liegt. Untersucht wird die Bedeutung von Medien und Vermittlungsprozessen in der Herstellung von Berühmtheit, indem gezeigt wird, inwiefern Rieus DVDs – als sorgfältig geschnittene Zusammenstellungen seiner Konzertreihen – für die Produktion seines Charismas und die weltweite Schaffung neuer Anhängerschaften eine zentrale Rolle spielt. Für Rieus Fans ermöglichen die DVDs affektive Begegnungen mit dem Gegenstand ihrer Verehrung, die nicht weniger ‹real› sind als das Erlebnis eines Live-Auftritts.
 

Abstract (english) 

Taking the celebrity culture around André Rieu, the «World’s King of the Waltz», as its ethnographic focus, this essay highlights the persuasive potential of media in creating experiences of proximity and intimacy with celebrities. Gearing the attention to the significance of media and processes of mediation in generating fame, the essay demonstrates how André Rieu’s DVDs – featuring carefully edited compilations of Rieu’s concert series – are pivotal in producing Rieu’s charisma and in creating new audiences around the globe. For Rieu aficionados, the DVDs enable affective encounters with their object of veneration, which are no less real than the experience of a live performance. Close-ups of Rieu bring the maestro nearer, while selected audience members showing the appropriate behaviour or emotions allow for easy identification.

Neuen Kommentar schreiben

CAPTCHA
Diese Abfrage dient der Spam-Prävention: