Der Geist des Flugzeugs

Der Geist des Flugzeugs

Bemerkungen zu einer Ästhetik des «Dazwischen»

Teilen 
 
Hier können Sie den Text als kostenloses PDF-Dokument herunterladen.
Abstract (deutsch) 

Der Beitrag untersucht die Dialektik von «Vergeistigung» und «Materialisierung» am Beispiel von afrikanischen Geistmedien. Dabei interessiert besonders die Kluft oder Zäsur, die sich zwischen Materialität und Geist auftut und eine spezifische lokale Ästhetik des «Dazwischen», des Medialen, provoziert. In der Performanz extremer Bewegungen (Sprünge, Wirbel u.s.w.) sowie im performativen Wechsel von Eigen- zur Fremdbewegung werden die Übergänge vom Körper des Mediums zum Geist vollzogen. Vor diesem Hintergrund ließe sich die Ästhetik des «Dazwischen» vor allem als eine Ästhetik der Bewegung beschreiben, die zwischen Fremd- und Eigenbewegung oszilliert.

Abstract (english) 

The article examines the dialectics of «Spirit» and «Materialisation» in African spiritmedia. It focuses on the gap oder cesura, which springs up between materiality an spiritual, and thus provokes specifically local aesthetics of an «in-between», of mediality. In performaing extreme movements (Jumps, ciculations) as well as in the performative transformation between the movements of the self and the other, the transforamtions of the body of the medium and the possessing spirit takes place. In this perspective, the aesthtics of the «in-between» are aethstics of movement which oscillate between the self and the other.

Neuen Kommentar schreiben

CAPTCHA
Diese Abfrage dient der Spam-Prävention: