Capture All, oder: Who's Afraid of a Pleasing Little Sister?

Capture All, oder: Who's Afraid of a Pleasing Little Sister?

Teilen 
 
Hier können Sie den Text als kostenloses PDF-Dokument herunterladen.
Abstract (deutsch) 

Die Erkennung, Regulierung und Produktion von Affekten wird durch die emergierenden Affekt- und Psychotechnologien, insbesondere durch das affective computing, in einer Weise automatisiert, die noch vor wenigen Jahren unabsehbar war. Die Grundlagen für diese algorithmische Automatisierung sind jedoch in der Übertragung kybernetischer Schemata auf die Psychologie in den 1950er Jahren gelegt worden. So lässt sich eine Genealogie von Silvan Tomkins’ Affektsystem über Paul Ekmans faziale Emotionserkennung bis zu Rosalind Picards Konzeption und Mitentwicklung affektsensibler Computersysteme nachzeichnen. Eine kritische Auseinandersetzung mit der hierin angelegten Überwachung und Aufzeichnung affektiver Informationen fehlt bisher allerdings und soll hier in ersten Schritten geleistet werden.

Abstract (english) 

Through the emergence of affect- and psychotechnologies, especially with the advent of affective computing, the recognition, regulation and production of affects have been automatized to an unforeseeable degree. The foundations for this algorithmic automatization can be observed in the propagation of cybernetic models in the field of psychology from the 1950s onwards. A straight genealogy leads from Silvan Tomkins’ affect system via Paul Ekman’s facial emotion recognition to Rosalind Picard’s conception and co-development of affect-sensitive computer systems. Nevertheless a critical assessment of the implicated aspects of surveillance and collection of affective information is still missing and will be outlined here in a few points.

Neuen Kommentar schreiben

CAPTCHA
Diese Abfrage dient der Spam-Prävention: