Muhle, Maria

Maria Muhle

München
Teilen 
 

Maria Muhle ist Professorin für Philosophie und Ästhetische Theorie an der Akademie der Bildenden Künste München und Mitbegründerin des August Verlags Berlin. Forschungsschwerpunkte: Politische Ästhetik, Medien der Geschichte und Biopolitik. Ausgewählte Veröffentlichungen: Eine Genealogie der Biopolitik. Der Lebensbegriff bei Foucault und Canguilhem, München (Fink) 2013; History will repeat itself. Für eine (Medien-)Philosophie des Reenactments, in: Lorenz Engell, Frank Hartmann, Christiane Voss (Hg.), Körper des Denkens. Neue Positionen der Medienphilosophie, München (Fink) 2013; From the demos to the plebs. Two notions of political subjectification, in: Anneka Esch-van Kan, Stephan Packard, Philipp Schulte (Hg.): Thinking – Resisting – Reading the Political, Zürich-Berlin (diaphanes) 2013.

Hefttexte 
Cover ZfM Ausgabe 11

Reenactment zwischen dokumentarischem und ästhetischem Regime

Cover ZfM Ausgabe 15

Die Materialität der Arbeit