Hennig, Anke

Anke Hennig

Berlin
Teilen 
 

ist wissenschaftliche Mitarbeiterin im SFB «Ästhetische Erfahrung im Zeichen der Entgrenzung der Künste» an der Freien Universität Berlin. Sie studierte russische und deutsche Literatur in Berlin, und Moskau und promovierte mit einer medienhistorischen Studie zur sowjetischen Kinodramaturgie der 1930er Jahre. Gegenwärtig arbeit sie gemeinsam mit Armen Avanessian an einem komparatistischen Projekt zum Präsensroman.
Aktuelle Forschungsinteressen liegen in der Poetik des russischen Formalismus, den Avantgarden und der totalitären Ästhetik, sowie Konzepten literarischen Denkens und experimenteller Begriffsbildung in der gegenwärtigen Lyrik.

Onlinetexte